Zum Inhalt
ARL Arbeitskreis

Planungstheorien - Stand und Perspektiven

Die Planungsdisziplin hat sich seit ihren Anfängen in den 1960er Jahren zu einer in Forschung, Lehre und Praxis relevanten Wissenschaft entwickelt. Anwendungsnähe verbunden mit einem traditionell eher geringen Theorieinteresse, disziplinäre Vielfalt der Grundlagenwissenschaften und bis heute mangelnde eigenständige Paradigmatisierung führten in der Vergangenheit wiederholt zum Vorwurf des Eklektizismus und eines fehlenden gemeinsamen Theoriekerns. In diesem Kontext kommt den in den vergangenen Jahrzehnten gleichwohl entwickelten prozeduralen Planungstheorien eine wichtige Funktion zu: die Verständigung der Profession über sich selbst. Allerdings fehlt es bislang im deutschsprachigen Raum an einer aktuellen Bestandsaufnahme des internationalen planungstheoretischen Diskussionsstandes, die eine Grundlage bilden könnte für weiterführende Fachdiskurse.

Unter Leitung von Prof. Wiechmann hat sich der ARL Arbeitskreis „Planungstheorien – Stand und Perspektiven“ zur Aufgabe gesetzt, eine aktuelle Bestandsaufnahme des inter¬nationalen Diskussionsstandes zu ausgewählten planungs¬theoretischen Diskursen zu leisten. Über die Reflektion dieser Diskurse und die Herausarbeitung von Defiziten in der bisherigen Auseinandersetzung sowie offenen Forschungsfragen soll eine Grundlage für weiterführende Fachdiskurse gebildet werden. Der AK will damit einen Beitrag zur konzeptionellen Debatte in den Planungswissenschaften beisteuern.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.