Zum Inhalt

Veranstaltungen Sommersemester 2020

B.Sc. Modul 3: Die Metropolregion ist tot...lang lebe die Metropolregion?

Betreuung: Dr. Marian Günzel (ROP)

Aufgabe der Raumordnung ist die Entwicklung, Ordnung und Sicherung von Regionen und Ländern. Für die Entwicklungsaufgabe haben sich die traditionellen Konzepte und Instrumente der Raumordnung jedoch nur bedingt als zweckmäßig erwiesen. Wichtiger sind alternative Formen der strategischen Regionalentwicklung, wie sie beispielsweise seit inzwischen über zwei Jahrzehnten in den sog. Europäischen Metropolregionen Ausdruck finden.

 

B.Sc. Modul 18: Standortstruktur und Regionalentwicklung

Standortstruktur und Regionalentwicklung
Betreuung: Dr. Thomas Terfrüchte (ROP)

Das Vorlesungsseminar thematisiert aus einer theoretisch-analytischen Perspektive die Ursachen der räumliche Verteilung wirtschaftlicher Aktivitäten und der wirtschaftlichen Nutzung von Standorten sowie zentrale Bestimmungsfaktoren der stadt- und regionalökonomischen Entwicklung.

 

M.Sc. Modul 1: Transformative Aktion: Planerinnen für die Zukunft-Seminar

Transformative Aktion: Planerinnen für die Zukunft
Betreuung: Dipl.-Ing. Viola Schulze Dieckhoff (ROP)

Ein kritischer Blick aus einer Postwachstumsperspektive bietet positive Zukunftsbilder einer Postwachstumsplanung, die konsequent das gute Leben für alle und eine nachhaltige Entwicklung in den Mittelpunkt stellt. Planerinnen nehmen darin eine zentrale Stellung ein: als proaktive Anführerinnen von Experimenten, Laboren und sozialen Innovationen. Planung selbst wird damit zum ko-kreativen Lernprozess, unter Zuhilfenahme von Kunst und Experiment.

 

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.