Zum Inhalt

"Planungswissenschaftliche Studien zu Raumordnung und Raumentwicklung"

Die Buchreihe „Planungswissenschaftlichen Studien zu Raumordnung und Regionalentwicklung“ wird herausgegeben von Prof. Dr. Hans H. Blotevogel, Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Prof. Dr. Christian Diller, Prof. Dr. Stephan Siedentop, Prof. Dr. Dirk Vallée und Prof. Dr. Thorsten Wiechmann. Sie erscheint im Verlag Dorothea Rohn, Detmold.

Die Bänder bietet eine Publikationsplattform für hervorragende planungswissenschaftliche Beiträge zu Raumordnung und Regionalentwicklung. Aufgegriffen werden innovative Themen, die einen Beitrag zum wissenschaftlichen Fortschritt leisten. Hierunter können sowohl planungswissenschaftliche Monographien (z.B. auch herausragende Dissertationen) als auch Themenbände mit mehreren Autoren zu einem Thema fallen. Die Bände der Reihe erscheinen fallweise.

Im Vordergrund stehen überörtliche integrative Planungen und Entwicklungen, allerdings sollen gerade auch Bezüge zu interessanten Fachplanungen und zur Kommunalplanung/-entwicklung betont werden. Das weit gefasst Themenspektrum umfasst insbesondere:

TRENDS: Rahmenbedingungen der Raumordnung und Regionalentwicklung

  • Planung und wirtschaftlicher Strukturwandel / Globalisierung
  • Planung und demographischer Wandel
  • Planung und Klimawandel
  • Planung und europäische Integration
  • Planung und gesellschaftlicher Wertewandel

TOOLS: Verfahren und Instrumente der Raumordnung und Regionalentwicklung

  • Planerstellung und Planumsetzung
  • Kooperative und informative Planungsinstrumente
  • Strategische und projektorientierte Planung
  • Evaluation von Planung
  • Modellvorhaben und Wettbewerbe in der Raumordnung

TOPOI: Orte und Räume der Raumordnung und Regionalentwicklung

  • Metropolen
  • Stadtregionen
  • Ländliche Räume
  • Freiräume / (Kultur-) Landschaft
  • Grenzräume

THEORIEN: Theorien und Konzepte der Raumordnung und Regionalentwicklung

  • Planungstheorie
  • Planungsethik
  • Planung und Governance
  • Leitvorstellungen
  • Geschichte der Raumordnung

Verwandte Themen und Inhalte werden ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Bevorzugt werden theoriegeleitete empirische Beiträge.

 

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.