Zum Inhalt

B.Sc. Modul 18: Standortstruktur und Regionalentwicklung

Betreuung: Dr. Thomas Terfrüchte (ROP)

Das Vorlesungsseminar thematisiert aus einer theoretisch-analytischen Perspektive die Ursachen der räumliche Verteilung wirtschaftlicher Aktivitäten und der wirtschaftlichen Nutzung von Standorten sowie zentrale Bestimmungsfaktoren der stadt- und regionalökonomischen Entwicklung.

Themenübersicht:

Einführung
Entwicklungslinien von Wirtschaftsgeographie und Regionalökonomie, Aufbau der Vorlesung

Grundlagen und zentrale Begriffe
Standort und Raum, Akteure im Wirtschaftsraum, Organisation der Beziehungen zwischen den Akteuren, Produktion: Produktionsfaktoren, -ketten und -system, Wirtschaftssektoren und Sektoraler Wandel

Unternehmerische Standortwahl
Klassifikationen von Standorttheorien, Neoklassische Ansätze, Entscheidungs- und verhaltenstheoretische Ansätze, Evolutorische Ansätze

Gesamtwirtschaftliche Standortstrukturen
Neoklassische Ansätze, Dynamisch-Zyklische Ansätze

Traditionelle Ansätze zur Erklärung von Regionalentwicklung
Räumliche Disparitäten, Die neoklassische regionale Wachstumstheorie, Postkeynesianische Ansätze, Exportbasis-Theorie, Input-Output-Ansatz, Wirtschaftsstufentheorien, Polarisationstheoretische Ansätze

Neuere Theorien regionaler Wirtschaftsentwicklung
Regulationstheorie, Neue Wachstumstheorie, Netzwerkansätze / Heterodoxe Ansätze, Industriedistrikte und Cluster, Kreative Milieus, Regionale Innovationssysteme und Lernende Regionen

Regionalpolitik und regionale Strukturpolitik
Ziele, Ansätze und Instrumente, Regionalpolitik in der EU, Regionalpolitik in der Bundesrepublik Deutschland

 

Zeit und Ort

Tag von bis Rhythmus Ort Beginn Ende
Mi 10:15 11:45 wöchentlich Hörsaalgebäude I - HS 1 06.04.2022 01.06.2022

 

Literatur

  • BATHELT, H. / GLÜCKLER, J. (2018): Wirtschaftsgeographie. Ökonomische Beziehungen in räumlicher Perspektive. 4. Aufl., Stuttgart
  • KULKE, E. (2017): Wirtschaftsgeographie. 6. Aufl., Paderborn
  • LIEFNER, I. / SCHÄTZL, L. (2017): Theorien der Wirtschaftsgeographie. 11. Aufl., Paderborn

Hinweis: Die genannten Bücher sind die Kernliteratur, die jeweils auch in der UB als ebook abrufbar sind.

 

Voraussetzungen
B.Sc. RP (2012): Erfolgreicher Abschluss der Module 1, 2, 8, 9 und 12 zur Teilnahme an der Modulprüfung (Stichtag: Prüfungsanmeldung)

 

Leistungsnachweis

Prüfung: Modulprüfung (benotet)

Prüfungsform: Klausur (120 Minuten) - Für die Teilnahme an der Klausur ist eine Anmeldung notwendig.

Prüfungsinhalte: Prüfungsrelevant sind die im Modulhandbuch aufgeführten Inhalte und Kompetenzen (vermittelt über beide Elemente des Moduls).

B.Sc. RP (2012):
Zugeordnete Wahlpflichtveranstaltungen (insgesamt 2): je eine Veranstaltung zu Element 1 "Standortstruktur und Regionalentwicklung" (Nr. 091181x) und eine Veranstaltung zu Element 2 "Demographischer Wandel und Siedlungsstruktur" (Nr. 091182x).

 

Art der Veranstaltung
Vorlesung mit Seminar

Dauer:  2 SWS

Punkte: 2 LP

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.